LRF 04: Gebärdensprachen des indischen Subkontinents


LRF 04: Gebärdensprachen des indischen Subkontinents

Artikel-Nr.: ISBN 9783895869624
89,10
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Gebärdensprachen des indischen Subkontinents

Ulrike Zeshan
Australian National University

Gebärdensprachen des indischen Subkontinents" ist die erste umfassende Dokumentation der Gebärdensprache einer Gehörlosengemeinschaft außerhalb Europas und Nordamerikas. Das Buch deckt die ganze Bandbreite der Themen ab, die im Zusammenhang mit der Erforschung einer Gebärdensprache relevant sind. Neben Analysen aus den Bereichen der Morphologie und der Syntax (z.B. Wortklassen, klassifikatorische Konstruktionen, negative, interrogative und andere Satztypen, Kodierung von Agens-Patiens Relationen) wird den gebärdensprachspezifischen Phänomenen der Nutzung des Raumes und der Gesichtsmimik zu grammatischen Zwecken besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

Auch Charakteristika gebärdeter Texte wie die Verwendung von Diskurspartikeln und die Unterschiede zwischen verschiedenen Textsorten werden analysiert. Schließlich bietet das Buch auch grundlegende soziolinguistische Daten und einen lexikalischen Vergleich regionaler Gebärdensprachvarietäten in Indien, Pakistan und Nepal. In über 200 Abbildungen sind viele der Gebärden aus den Beispielen und Analysen grafisch dargestellt, und an zahlreichen Textbeispielen zeigt sich, wie eine visuell-gestische Sprache im zusammenhängenden Diskurs funktioniert.

Das Buch geht von einer sprachtypologischen Perspektive aus und setzt keine Kenntnisse der Gebärdensprachlinguistik voraus. Die Dokumentation dieser bisher unerforschten Gebärdensprache soll einen Beitrag zur Lösung der Fragen leisten, welche Auswirkungen die Modalität (lautlich vs. visuell-gestisch) auf die Sprachstruktur hat, welche typologische Variationsbreite sich bei geographisch und genetisch nicht verwandten Gebärdensprachen findet und inwiefern sich Laut- und Gebärdensprachen grundlegend ähneln bzw. voneinander unterscheiden. In diesem Sinne ist die Thematik für Sprachtypologen und allgemeine Sprachwissenschaftler ebenso relevant wie für die Gebärdensprachforschung im engeren Sinne.

Die Autorin ist Sprachwissenschaftlerin und forscht an der Schnittstelle zwischen Sprachtypologie und Gebärdensprachforschung. Sie arbeitet am Research Centre for Linguistic Typology in Australien.

Sign Languages of the Indian Subcontinent

This is the first extensive documentation of a non-Western sign language on all relevant levels of linguistic description. The topics covered range from morphology and syntax (word classes, grammatical relations, sentence types, etc.) to sign language specific issues such as the use of space and facial expressions in the grammar. Sociolinguistic data, a lexical comparison of regional varieties, the analysis of discourse features and many graphics and examples round off the volume.

The author is a linguist specializing in sign language research and language typology and a researcher at the Research Centre for Linguistic Typology in Australia. [written in German]

ISBN 9783895869624. Linguistic Research Forum 04. 200pp. 2000.

Diese Kategorie durchsuchen: Linguistic Research Forum (LRF)