LINRom 01: Die Verbalsuffixe im Dakorumänischen


LINRom 01: Die Verbalsuffixe im Dakorumänischen

Artikel-Nr.: ISBN 9783862887996
52,30
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Die Verbalsuffixe im Dakorumänischen
 
Kurt Schuffert
 
Die vorliegende Arbeit ist die erste, die sich mit den romanischen Verbalsuffixen befasst. Nicht anders verhält es sich in den übrigen romanischen Sprachen; es muss daher die vorliegende Arbeit nicht nur auf rumänischem, sondern überhaupt auf dem ganzen romanischen Gebiet als ein erster Versuch einer Darstellung von Verbalsuffixen betrachtet werden, und eben darin liegt auch die Berechtigung der Arbeit.
 
Da es sich um eine Untersuchung dakorumänischer Verbalsuffixe handelt, kommen nur solche Suffixe in Betracht, die entweder im Rumänischen Neubildungen schaffen konnten - d. h. die produktiv geworden sind - oder wenigstens solche, die immerhin im Rumänischen als Verbalsuffixe gefühlt werden, wenn sie auch keine Produktivität erlangt haben. Um den Wirrwarr lautlich gleicher, tatsächlich aber grundverschiedener Suffixe zu klären, empfahl es sich, stets von einer als primär erkannten Form des betreffenden Suffixes auszugehen und dann die daraus entstandenen Gestaltungen des Suffixes (Varianten) anzuschließen, was sehr oft nur auf Grund der Übereinstimmung in der Bedeutungsfunktion möglich war. Die äußere Gliederung des Stoffes ergab sich von selbst: Die Suffixe wurden nach dem betreffenden Suffixkonsonant oder, bei rein vokalischen Suffixen, nach dem Suffixvokal in Kapiteln zusammengefasst. Außerdem wurde ein besonderes Kapitel über Suffixwechsel eingefügt. Ich habe nicht nur die bedeutungsvollen Suffixe, sondern auch die bedeutungslosen Formantia mit in den Kreis meiner Betrachtung gezogen, während die Flexionssuffixe natürlich ausgeschlossen wurden, da sie in die Flexionslehre gehören (aus dem Vorwort). (Originally published 1913 in Leipzig).
 
ISBN 9783862887996. LINCOM Romanica 01. 72 S. 2017.
Auch diese Kategorien durchsuchen: New titles, LINCOM Romanica