LIOR 10: Materialien zum Studium der arabischen Beduinendialekte Innerafrikas (e-book)


LIOR 10: Materialien zum Studium der arabischen Beduinendialekte Innerafrikas (e-book)

Artikel-Nr.: ISBN 9783862887842
54,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Materialien zum Studium der arabischen Beduinendialekte Innerafrikas
Georg Kampffmeyer
 
Nun liegen schon seit bald fünfzig Jahren von vier dieser arabischen Dialekte Innerafrikas sehr erhebliche Sprachproben vor, ohne dass sie von den Arabisten beachtet worden sind. Und doch sind diese Sprachproben durchaus wert, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Da finden wir unter anderem weitgehende phonetische Veränderungen, von denen die nähere Untersuchung ergeben muss, inwiefern sie auf fremde Einflüsse (die in diesen Sprachproben allerdings zu Tage treten) zurückzuführen sind. Ferner begegnet uns z. B. - um aus dem mancherlei Interessanten nur noch zwei Tatsachen herauszugreifen - bei den Schoa (in Bornu, Bagirmi u. s. w.) das bisher hauptsächlich aus Syrien und Ägypten bekannte Präsens-Präfix b und dann vor allem eine weitgehende, zweifellos volkstümliche Anwendung der Nominal- und Verbalendungen (insbesondere auch der Nominalendungen un, u), zwar nicht so sehr in dem mitgeteilten Schoa-Dialekt und in zwei anderen Dialekten, als in dem an dritter Stelle gegebenen Adrar-Idiom.
 
Den erneuten Abdruck der Koelle'schen Sprachproben wolle man dadurch für gerechtfertigt halten, dass die Koelle'sche Polyglotte schwer und nur wenigen zugänglich ist, die Sprachproben aber andererseits so sehr unser Interesse verdienen, dass es wünschenswert ist, sie so bekannt als möglich zu machen; insbesondere wird auch durch diesen Abdruck eine unmittelbare eingehende und möglichst allgemeine Nachprüfung der von mir weiter unten an diese Sprachproben anzuschließenden Ausführungen ermöglicht.
 
Um zu einem wirklichen historischen Verständniss der arabischen Dialekte zu gelangen, halte ich es für unerlässlich, dass man nicht nur die Spracheigentümlichkeiten selbst auf das Eingehendste studiere, sondern dass man in demselben Maße auf das Genaueste die historischen und ethnographischen Verhältnisse der Träger der einzelnen Idiome untersuche (aus der Einleitung). (Re-edition. Originally published 1899 in Berlin).
 

LINCOM Orientalia 10. 102pp. 2011.

ISBN 9783862900183 (print).

ISBN 9783862887842 (e-book, graphik pdf).

Diese Kategorie durchsuchen: e-books