LRNLP 04: Grammatik der Paraphrase


LRNLP 04: Grammatik der Paraphrase

Artikel-Nr.: ISBN 9783895863745
86,20
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Grammatik der Paraphrase

Robert Zangenfeind
CIS, Ludwig-Maximilians-Universität München

hrsg. von Franz Guenthner

Das Bedeutung-Text-Modell (BTM) ist ein herausragendes Sprachmodell, dessen Paraphrasierungssystem ein grundlegendes Element des Modells bildet. Diesem Paraphrasierungssystem soll mit der vorliegenden Publikation die ihm gebührende Wertschätzung zuteil werden. Einen besonderen Stellenwert in den dazu angestellten Untersuchungen nimmt die Paraphrasierung von Stützverbgefügen ein, also von Ausdrücken der Art eine Entscheidung [über etw.] treffen oder [etw.] in Erwägung ziehen u.ä. Diese Konstruktionen, die in traditionellen Beschreibungen meist als Funktionsverb- bzw. Nominalisierungsverbgefüge bezeichnet werden, können z.B. mit den Vollverben [etw.] entscheiden bzw. [etw.] erwägen paraphrasiert werden. Nach einer allgemeinen Einführung in die Problematik der Paraphrasierung sowie einer kurzen Darstellung des BTM mit seinem Wörterbuch und seiner Grammatik als theoretischem Rahmen des betrachteten Paraphrasierungssystem folgen einige Vorbetrachtungen zu Stützverbgefügen, in denen wichtige Aspekte behandelt werden, die in diesbezüglichen Publikationen außerhalb des BTM entweder ganz außer Acht gelassen oder zumindest nicht adäquat dargestellt werden. Gerade das BTM bietet die Basis für eine detaillierte Beschreibung solcher Konstruktionen.

Auf dieser Basis wird eine Definition des Begriffs Stützverbgefüge und darauf aufbauend eine Typologie von Stützverbgefügen vorgeschlagen. Als Ausgangspunkt für die weiteren Überlegungen wird das Paraphrasierungssystem im BTM detailliert dargelegt. Dazu wird ein Überblick über die verschiedenen Veröffentlichungen zum Paraphrasierungssystem gegeben und eine Übersicht von Paraphrasierungsregeln zusammengestellt. Die daran anschließenden Betrachtungen betreffen die diffizile Frage der Verteilung von Aktanten in Stützverbgefügen, als deren Resultat sich ein modifiziertes Paraphrasierungssystem ergibt. Zum Abschluss der Publikation wird bei der Überprüfung der Anwendbarkeit dieser theoretischen Basis gezeigt, dass die dargestellten Regeln auf beeindruckende Weise Paraphrasen beschreiben, wie sie in der Praxis tatsächlich verwendet werden.

The meaning-text theory contributes an outstanding paraphrasing system. In this volume the focus is on paraphrases by support verb constructions, the study of which leads to a definition and to a classification of them. These and further examinations also have implications on paraphrases by autosemantic lexemes and thus bring about a modified paraphrasing system whose practical applicability is verified.

ISBN 9783895863745. Linguistic Resources for Natural Language Processing 04. 182pp. 2010.

RESOURCES FOR NATURAL LANGUAGE PROCESSING

Applications of natural language processing in a growing variety of technical, industrial and ecommerce domains have become common place. Yet there is still little agreement among theoretically and practically minded computational linguists about the basic assumptions and working principles. The monographs in this series address the role and the form of linguistic resources in all areas and applications for natural language processing. Even though it is widely admitted that such resources are an important prerequisite for serious progress in the construction, there has been little consensus about the details of these resources. There have also been very few systematic attempts to outline and to pursue large-scale programs in this field. In addition to the enumeration of all the morphological forms of a language, the central resources are still outstanding, in particular the widely underestimated greater need for very large dictionaries of "complex forms". These range from dictionaries of nominal compounds to dictionaries of predicate-argument schemas as expressed by verbs, predicative nouns and adjectives for instance. And in particular , specific attention needs to be directed towards the construction of exhaustive dictionaries of "frozen predicates" which in fact outnumber the other types. On the basis of such dictionaries even more adequate representative structures in the form of local grammars and transducers that can deal with the ubiquitous variations of these predicate-argument structure schemas can be envisaged. Once such extensive linguistic databases are available, we will be able to benefit from the insight that the central goal of linguistic analysis is to identify linguistic units of different degrees of complexity on the basis of pre-exisiting lexico-grammatical structures. Only then will we be able to tackle the challenging tasks concerning language learning by humans and machines in an adequate way.

Franz Guenthner
CIS, Ludwig-Maximilians-Universität

Diese Kategorie durchsuchen: Natural Language Processing (LRNLP)