LINSla 15: Urslavische Grammatik

Artikel-Nr.: ISBN 9783862900565
61,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Urslavische Grammatik
Einführung in das vergleichende Studium der slavischen Sprachen
 
J.J. Mikkola
 
Die slavischen Sprachen werden gewöhnlich in drei Gruppen geordnet. Die nordwestliche, gemeinhin westslavisch genannte Gruppe umfasst das Ostseewendische, oft auch Polabisch genannt, das Polnische, das Lausitzerwendische oder Sorbische und das Tschechoslowakische, sowie das ausgestorbene Slovinzische und das Kaschubische.
 
Die östliche Gruppe umfasst das Nord- oder Großrussische, das Weißrussische, und das Süd- oder Kleinrussische. Das Großrussische zerfällt in zwei Unterabteilungen: die o-Dialektgruppe (russ. ókajuščie góvory) im Norden und die a-Dialektgruppe (russ. ákajuščie góvory) in Mittelrußland. Die südliche Gruppe umfasst das Slovenische, das Serbokroatische, das Bulgarische und das Altkirchenslavische. (Nach der Einleitung).
 
Der Band gliedert sich in folgende Kapitel: Die Stellung des Slavischen. Phonetische Bemerkungen. Die Vertretung de urindogermanischen Vokale im Urslavischen. Betonung. Die Vertretung der urindogermanischen Konsonanten im Urslavischen. Palatalisation. Übersichtliche Darstellung der urslavischen Laute. (Re-edition. Originally published 1913 (I), 1942 (II)).
 
ISBN 9783862900565. LINCOM Slavica 15. 218 S. 2021.
Auch diese Kategorien durchsuchen: New titles, LINCOM Slavica